Ada Christen

Mahnung

Es beugt das stolze Haupt sich schwer,
   Und schwer der starre Sinn,
Und dennoch fühl’ ich, daß ich längst
   Nicht mehr ich selber bin.

Ich weiß nicht, was noch kommen wird,
   Doch ist mir oft so bang;
Oft reißt mich dir zu Füßen hin
   Ein mächt’ger Seelendrang.

Dein Aug’ ist treu; du siehst mich an
   So innig und so tief –
Und dennoch ist’s, als ob hinweg
   Von dir mich mein Engel rief’.