Wilhelm Müller

Das Bad

Sie ist in's Meer gegangen –
Wie wird so rot das Meer!
Wird's rot von ihren Wangen?
Wird's roth vom Himmel her?

Wie glühen meine Wangen!
Ist's Glut vom Himmel her?
Ist's Glut, die mein Verlangen
Entsog dem tiefen Meer?

Im Schilfe hör' ich's rauschen.
Ist es der Abendwind?
Ich möchte gehn und lauschen,
Und bebe wie ein Kind.

Ich möcht' vom höchsten Baume
Mich stürzen in die Flut!
Ich möchte zu weichem Schaume
Verspülen meine Glut!

Und du, o Meer, kannst liegen
So ruhig und so kalt,
Und darfst dich schlingen und schmiegen
Um sie mit Allgewalt!