Christa Schyboll

Felsenküste

Aus den Klippen
Erhebt sich meine Gestalt
Und prägt mein Bild als Strahl
In tobende Gischt

Salzige Poren
Mit Meeresmusik benetzt
Stellen sich steil
Unter zerzaustem Gewand

Gegen Nordost
Bläht der Wind Fagaraseide
Die meinen Körper verhüllt
Auf schwankenden Füssen
Auf zerklüftetem Gestein

Weiche Sohlen auf Splitterfels
Zeichnen hellrotes Blut
Und hinterlassen Spuren
Für staunende Regenpfeifer
Die mit gierigem Geschrei
Gegen mein inneres Lied anstimmen

In meinem Klang
Verbleibt die Zuversicht in E-Dur

Nasse Seide schmiegt sich glatt
An zitternde klamme Haut
Die sich nach Wärme sehnt