Christa Schyboll

Mein Spionage-Credo

Ich lebe,
um ausspioniert zu werden.
Um ausspioniert zu werden,
muss es sich lohnen.
Damit es sich lohnt,
muss ich mein Leben
vielfältig gestalten.
Je vielfältiger ich es gestalte,
umso verdächtiger bin ich
für die Geheimdienste.
Besonders verdächtig bin ich,
wenn ich mich ganz normal benehme.
Normal sein ist der Höhepunkt
des Verdächtigen überhaupt.
Um Höhepunkt zu bleiben,
muss meine Normalität
möglichst intransparent sein.
Ohne Intransparenz
hat kein Geheimdienst
seine adäquate Aufgabe an mir.
Um mich adäquat böse,
normal, intransparent,
verdächtig und geheimnisvoll zugleich zu verhalten,
muss ich nur leben,
wie ich derzeit lebe,
damit es sich lohnt
auch tüchtig
ausspioniert zu werden.