Christa Schyboll

Schneeflocke

Gleichsam einer winzigen Schneeflocke
Die sich dem wirbelndem Getöse einer Lawine
Nicht entziehen kann
Lasse auch ich mich hinabziehen
In die Tiefe der Menschheit

Mittendrin
Erfahre ich die unausweichliche Gefahr
des zeitlich begrenzten Zustandes meiner jetzigen Identität

Und um mich rum
Vernehm’ ich das Gelächter der Welt

Und doch entziehe ich mich nicht
Gleichsam einer winzigen Schneeflocke
Im unaufhaltsamen Sturz der Lawine