Gedichte Gedichte

Das Gedicht „Abendstimmung“ stammt aus der Feder von Paul Heyse.

Nun versprühn die Strahlengarben,
Dämmrung deckt die Höh'n und Tiefen.
Todesbleich und aschefarben
Sehn herüber die Oliven.

Lautlos faltet schon zusammen
Jeder Uferwind die Flügel;
Der Zypressen dunkle Flammen
Züngeln still empor am Hügel.

Rings die Welt in falbem Lichte;
Aus dem Laub nur dunkelhelle
Leuchten noch wie Zauberfrüchte
Der Orangen goldne Bälle.

Grüßt mir, sanfte Zithertöne,
Das Gesicht mit blassen Wangen,
Das in mondenklarer Schöne
Liebevoll mir aufgegangen!

Siehe auch das Gedicht Abendstimmung von Clara Müller-Jahnke.

Weitere gute Gedichte des Autors Paul Heyse.