Gedichte Gedichte

Das Gedicht „Ablehnung“ stammt aus der Feder von Franz Grillparzer.

Was folgst du mir auf jedem Schritt
Mit prüfendem Gesicht,
Und forschest meinem Kummer nach,
Läßt leuchten hell dein Licht?

Natur gab mir wohl selber Sinn,
Nicht Rat ists, was gebricht,
Und wenn du mir nicht helfen kannst,
So tröstest du mich nicht.

Aus der Sammlung Tristia ex Ponto

Weitere gute Gedichte des Autors Franz Grillparzer.

Bekannte poetische Verse namhafter Dichter, die sich der Lyrik verschrieben haben: