GedichteGedichte

Das Gedicht „Anziehliedchen“ stammt aus der Feder von Paula Dehmel.

Wer strampelt im Bettchen?
Versteck sich wie′ n Dieb?
Das ist der Rumpumpel,
Den haben wir lieb.
Was guckt da für′ n Näschen?
Ein Bübchen sitzt dran.
Das ist der Rumpumpel,
Den ziehn wir jetzt an.
Erst wird er gewaschen
Vom Kopf bis zur Zeh;
Er weint nicht, er greint nicht,
Denn es tut ja nicht weh.
Schnell her mit dem Hemdchen:
Da schlüpfen wir fein
Erst rechts und dann links
In die Ärmelchen ′ rein.
Fix an noch die Strümpfchen,
Fix an auch die Schuh;
Kommt′ s Händchen, schnürt′ s Bändchen,
Schon sind sie zu.
Nun Leibchen und Höschen,
Ein Röckchen kommt auch;
Sonst friert dem Rumpumpel
Sein kleiner runder Bauch.
Das Kämmchen kämmt sachte,
Aber still muß man stehn;
Zuletzt noch das Kleidchen,
Der Tausend, wie schön!
Nun geht er und sagt: Guten Morgen

Weitere gute Gedichte der Autorin Paula Dehmel.

Bekannte poetische Verse namhafter Dichter, die sich der Lyrik verschrieben haben: