GedichteGedichte

Das Gedicht „Banger Abend“ stammt aus der Feder von Otto Julius Bierbaum.

Nacht neigt sich auf die Gassen;
Ich fühl mich so verlassen,
Bin nirgendwo zu Haus.
Die Zimmer werden helle;
Mir winkt hier keine Schwelle,
Ich geh zum kleinen Flusse, der zwischen Wiesen fließt, hinaus.

Sein Fließen ist so leise;
Im weiten Wiesenkreise
Liegt graue Stummheit schwer.
Ich seh mein Leben fließen:
Flach zwischen fahlen Wiesen
Verrinnt es ohne Klingen müd in ein tiefes, graues Meer.

Weitere gute Gedichte des Autors Otto Julius Bierbaum.

Bekannte poetische Verse namhafter Dichter, die sich der Lyrik verschrieben haben: