Gedichte Gedichte

Das Gedicht „Blume und Duft“ stammt aus der Feder von Friedrich Hebbel.

In Frühlings Heiligtume,
Wenn dir ein Duft an's Tiefste rührt,
Da suche nicht die Blume,
Der ihn ein Hauch entführt.

Der Duft läßt Ew'ges ahnen,
Von unbegrenztem Leben voll;
Die Blume kann nur mahnen,
Wie schnell sie welken soll.

Weitere gute Gedichte des Autors Friedrich Hebbel.

Bekannte poetische Verse namhafter Dichter, die sich der Lyrik verschrieben haben: