Gedichte Gedichte

Das Gedicht „Das Krokodil“ stammt aus der Feder von Franz Graf von Pocci.

Ich bin ein altes Krokodil
und leb dahin ganz ruhig und still,
bald in dem Wasser, bald zu Land
am Ufer hier im warmen Sand.

Gemütlich ist mein Lebenslauf,
was mir in Weg kommt, freß ich auf,
und mir ist es ganz einerlei,
in meinem Magen wird´s zu Brei.

Schon hundert Jahre leb ich jetzt,
und wenn ich sterben muß,
leg ich mich ruhig ins Schilf hinein
und sterb im Abendmondenschein.

Franz Graf von Pocci

Bekannte poetische Verse namhafter Dichter, die sich der Lyrik verschrieben haben: