GedichteGedichte

Das Gedicht „Das trunkene Lied“ stammt aus der Feder von Friedrich Nietzsche.

O Mensch! Gib acht!
Was spricht die tiefe Mitternacht?
»Ich schlief, ich Schlief -,
Aus tiefem Traum bin ich erwacht: -
Die Welt ist tief,
Und tiefer als der Tag gedacht.
Tief ist ihr weh -,
Lust - tiefer noch als Herzeleid:
weh spricht: Vergeh!
Doch alle Lust will Ewigkeit -
- Will tiefe, tiefe Ewigkeit!«

Weitere gute Gedichte des Autors Friedrich Nietzsche.

Bekannte poetische Verse namhafter Dichter, die sich der Lyrik verschrieben haben: