Gedichte Gedichte

Das Gedicht „Der Bohrturm“ stammt aus der Feder von Hermann Löns.

Es steht ein schwarzes Gespenst im Moor;
Das ragt über Büsche und Bäume empor.
Es steht da groß und steif und stumm;
Sieht lauernd sich im Kreise um.

In Rosenrot prangt das Heideland;
"Ich ziehe dir an ein schwarzes Gewand".
Es liegt das Dorf so still und klein;
"Dich mache ich groß und laut und gemein".

Es blitzt der Bach im Sonnenschein;
"Bald wirst du schwarz und schmutzig sein".
Es braust der Wald so stark und stolz;
"Dich fälle ich zu Grubenholz".

Die Flamme loht, die Kette klirrt,
Es zischt der Dampf, der Ruß, der schwirrt,
Der Meißel frisst sich in den Sand;
Der schwarze Tod geht durch das Land.

Weitere gute Gedichte des Autors Hermann Löns.