Gedichte Gedichte

Das Gedicht „Der Grundton der Natur“ stammt aus der Feder von Justinus Kerner.

Wenn der Wald im Winde rauscht,
Blatt mit Blatt die Rede tauscht,
Möcht' ich gern die Blätter fragen:
Tönt ihr Wonnen? tönt ihr Klagen?

Springt der Waldbach Tal entlang
Mit melodischem Gesang,
Frag' ich still in meinem Herzen:
Singt er Wonne? singt er Schmerzen?

Lausch' der Äolsharfe nur!
Schmerz ist Grundton der Natur;

Schmerz des Waldes rauschend Singen,
Schmerz – des Baches murmelnd Springen,
Und am meist aus Menschen Scherz
Tönt als Grundton Schmerz, nur Schmerz.

Weitere gute Gedichte des Autors Justinus Kerner.

Bekannte poetische Verse namhafter Dichter, die sich der Lyrik verschrieben haben: