Gedichte Gedichte

Das Gedicht „Der Mond“ stammt aus der Feder von Christian Morgenstern.

Als Gott den lieben Mond erschuf,
gab er ihm folgenden Beruf:

Beim Zu- sowohl wie beim Abnehmen
sich deutschen Lesern zu bequemen,

ein a formierend und ein z -
daß keiner groß zu denken hätt′ .

Befolgend dies ward der Trabant
ein völlig deutscher Gegenstand.

(aus "Galgenlieder")

Weitere gute Gedichte des Autors Christian Morgenstern.

Bekannte poetische Verse namhafter Dichter, die sich der Lyrik verschrieben haben: