Gedichte Gedichte

Das Gedicht „Der römische Brunnen“ stammt aus der Feder von Conrad Ferdinand Meyer.

Aufsteigt der Strahl und fallend gießt
Er voll der Marmorschale Rund,
Die, sich verschleiernd, überfließt
In einer zweiten Schale Grund;
Die zweite gibt, sie wird zu reich,
Der dritten wallend ihre Flut,
Und jede nimmt und gibt zugleich
Und strömt und ruht.

Weitere gute Gedichte des Autors Conrad Ferdinand Meyer.

Bekannte poetische Verse namhafter Dichter, die sich der Lyrik verschrieben haben: