Gedichte Gedichte

Das Gedicht „Die Heil′gen Drei Könige“ stammt aus der Feder von Heinrich Heine.

Die Heil′ gen Drei Könige aus Morgenland,
sie fragten in jedem Städtchen:
"Wo geht der Weg nach Bethlehem,
ihr lieben Buben und Mädchen?"
Die Jungen und Alten, sie wussten′ s nicht,
die Könige zogen weiter;
sie folgten einem goldenen Stern,
der leuchtete lieblich und heiter.
Der Stern blieb stehen über Josephs Haus,
da sind sie hineingegangen;
das Öchslein brüllte, das Kindlein schrie,
die Heil′ gen Drei Könige sangen.

Weitere gute Gedichte des Autors Heinrich Heine.

Bekannte poetische Verse namhafter Dichter, die sich der Lyrik verschrieben haben: