Gedichte Gedichte

Das Gedicht „Die Schildkrökröte“ stammt aus der Feder von Christian Morgenstern.

"Ich bin nun tausend Jahre alt
und werde täglich älter;
der Gotenkönig Theobald
erzog mich im Behälter.

Seitdem ist mancherlei geschehn,
doch weiß ich nichts davon;
zur Zeit, da läßt für Geld mich sehn
ein Kaufmann zu Heilbronn.

Ich kenne nicht des Todes Bild
und nicht des Sterbens Nöte:
Ich bin die Schild - ich bin die Schild -
ich bin die Schild - krö - kröte."

(aus "Galgenlieder")

Weitere gute Gedichte des Autors Christian Morgenstern.

Bekannte poetische Verse namhafter Dichter, die sich der Lyrik verschrieben haben: