Gedichte Gedichte

Das Gedicht „Die Zierliche“ stammt aus der Feder von Gustav Falke.

Du Zierliche, Leichte,
Wenn ich dich erreichte
Du feine Zarte,
Warte nur, warte,
Wenn ich dich fing?
Solche zierliche Dinger
Faßt man mit Daumen und Mittelfinger
Wie der Knabe den Schmetterling.

Weitere gute Gedichte des Autors Gustav Falke.

Bekannte poetische Verse namhafter Dichter, die sich der Lyrik verschrieben haben: