GedichteGedichte

Das Gedicht „Drei kleine Straßen“ stammt aus der Feder von Arno Holz.

Drei kleine Strassen
mit Häuserchen wie aus einer Spielzeugschachtel
münden auf den stillen Marktplatz.
Der alte Brunnen vor dem Kirchlein rauscht,
die Linden duften.
Das ist das ganze Städtchen.
Aber draussen,
wo aus einem blauen, tiefen Himmel Lerchen singen,
blinkt der See und wogen Kornfelder.
Mir ist Alles wie ein Traum.
Soll ich bleiben? Soll ich weiterziehn?
Der Brunnen rauscht . . . die Linden duften.

Weitere gute Gedichte des Autors Arno Holz.

Bekannte poetische Verse namhafter Dichter, die sich der Lyrik verschrieben haben: