Gedichte Gedichte

Das Gedicht „Einst werden Sonn’ und Sterne kalt“ stammt aus der Feder von Max Dauthendey.

Du liegst so gut in meinem Arm,
So gut ruht nur in mir mein Herz.
Wir schweben wie das Feuer fort
Und leben nur der Küsse Leben.

Einst werden Sonn' und Sterne kalt,
Uns hat der Tod vergessen müssen,
Und tausend, tausend Jahre alt
Leben wir noch in jungen Küssen.

Weitere gute Gedichte des Autors Max Dauthendey.

Bekannte poetische Verse namhafter Dichter, die sich der Lyrik verschrieben haben: