GedichteGedichte

Das Gedicht „Für Musik“ stammt aus der Feder von Emanuel Geibel.

Nun die Schatten dunkeln,
Stern an Stern erwacht:
Welch ein Hauch der Sehnsucht
Flutet in der Nacht!

Durch das Meer der Träume
Steuert ohne Ruh′ ,
Steuert meine Seele
Deiner Seele zu.

Die sich dir ergeben,
Nimm sie ganz dahin!
Ach, du weißt, daß nimmer
Ich mein eigen bin.

Weitere gute Gedichte des Autors Emanuel Geibel.