Gedichte Gedichte

Das Gedicht „Gute Nacht“ stammt aus der Feder von Friedrich de la Motte Fouqué.

Allem schöne gute Nacht,
was da schläft und was noch wacht:
Kindern goldne Weihnachtsbäume,
Knaben Kampf- und Minneträume,
Jungfraun reiner Unschuld Walten,
Dichtern glänzende Gestalten,

Müttern aus prophet´schen Bronnen
ihrer Kinder Künf´ge Wonnen,
Männer hoher Taten Mahnung,
Greisen nahen Friedens Ahnung;
allem schöne gute Nacht,
was da schläft und was noch wacht.

Friedrich de la Motte Fouqué

Bekannte poetische Verse namhafter Dichter, die sich der Lyrik verschrieben haben: