Gedichte Gedichte

Das Gedicht „Herbst“ stammt aus der Feder von Ferdinand von Saar.

Der du die Wälder färbst,
Sonniger, milder Herbst,
Schöner als Rosenblüh'n
Dünkt mir dein sanftes Glüh'n.

Nimmermehr Sturm und Drang,
Nimmermehr Sehnsuchtsklang;
Leise nur athmest du
Tiefer Erfüllung Ruh'.

Aber vernehmbar auch
Klaget ein scheuer Hauch,
Der durch die Blätter weht:
Daß es zu Ende geht.

Weitere gute Gedichte des Autors Ferdinand von Saar.

Bekannte poetische Verse namhafter Dichter, die sich der Lyrik verschrieben haben: