Gedichte Gedichte

Das Gedicht „Hinter dem Horizont“ stammt aus der Feder von Oskar Loerke.

Mein Schiff fährt langsam, sein Alter ist groß,
Algen, Muscheln, Moos,
Der Kot des Meeres hat sich angesetzt.
Eine bunte Insel, fast steht es zuletzt.

Soll ich noch fahren ? Ich fahre nicht mehr.
Aber alle Dinge kommen,
Kontinente, frachtenschwer
Nun wie fremde Schiffe zu mir geschwommen

Vorbei ist der Menschen feste Küste
Wie der Donner im Winter,
Übriggeblieben im Gewölke
Der prophetische Vogelflug.

Steigender, stürzender Völker beharrendes Bild!
Soviel Blut und soviel Leid!
Und alles, was da gilt
Geschieht doch in der Einsamkeit.

Weitere gute Gedichte des Autors Oskar Loerke.

Bekannte poetische Verse namhafter Dichter, die sich der Lyrik verschrieben haben: