GedichteGedichte

Das Gedicht „Im Frühling“ stammt aus der Feder von Georg Trakl.

Leise sank von dunklen Schritten der Schnee,
Im Schatten des Baums
Heben die rosigen Lider Liebende.

Immmer folgt den dunklen Rufen der Schiffer
Stern und Nacht;
Und die Ruder schlagen leise im Takt.

Balde an verfallener Mauer blühen
Die Veilchen,
Ergrünt so stille die Schläfe des Einsamen.

Weitere gute Gedichte des Autors Georg Trakl.

Bekannte poetische Verse namhafter Dichter, die sich der Lyrik verschrieben haben: