Gedichte Gedichte

Das Gedicht „Lebensregel“ stammt aus der Feder von Franz Grillparzer.

Will eine Meinung dich gewinnen,
Und fällt die Wahl, wie öfter, schwer,
So frag, willst du dich recht besinnen,
Nur nach dem Was, dem Wie, dem Wer.

Das Was? es gälte wohl das meiste,
Doch rein zu lösen ist es nie,
Zumal bei aufgeregtem Geiste,
Dann geh du weiter auf das Wie?

Durch welche Mittel sich behaupte
Die Meinung auf dem Weg zum Ziel?
Und sind es schlechte, unerlaubte,
So hast du schon gewonnen viel.

Doch oft verschafft sich auch das Rechte
Nur durch Gewalt den schweren Sieg;
Man ist nicht wählig im Gefechte,
Denk nur als Beispiel an den Krieg.

Dann bleibt das Wer? als letzte Frage,
Als Leitstern zur Entscheidung dir;
Wer deiner Meinung Fahne trage
Und wer sich schare unter ihr?

Sinds Menschen, die du sonst wohl meidest,
Dienstbar dem Wahn, dem Trug, dem Lohn -
Indem du von den Schlechten scheidest,
Hast du dich auch entschieden schon.

Weitere gute Gedichte des Autors Franz Grillparzer.

Bekannte poetische Verse namhafter Dichter, die sich der Lyrik verschrieben haben: