Ernst Lissauer

Herkunft

Wer hat mich gezeugt,
Daß ich bin voll Gewalt und Flamme?
Welche Amme
Hat mich mit Atem und Glut gesäugt?
Auf einer Pappel schwankendem Stamme,
Dünkt mich, wohnt’ ich als Kind,
Ob mir fuhr Wolke und Blitz,
Oft rauschte ein Wehen gelind
Und wiegte den wiegenden Sitz.

Der ich bin, wie ich ward in Stunde und Jahr,
Licht
Breit auf dem Angesicht,
Von Wind durchstreift Stirne und Haar,
Wärmend jeglichen Frost, hellend jegliche Nacht,
Von geschauter, gespürter Welt zu strahlender Lohe entfacht,
Von Sturm die vollströmenden Adern durchwühlt,
Das selige Blut brausend in Taumel und Ton,
Von Flammen durchzuckt, doch von scharf aufspringenden Winden gekühlt,—
Ich bin des Feuers und des Windes eingeborner Sohn.