Gedichte Gedichte

Das Gedicht „Märztag“ stammt aus der Feder von Detlev von Liliencron.

Wolkenschatten fliehen über Felder,

blau umdunstet stehen ferne Wälder.

Kraniche, die hoch die Luft durchpflügen,

kommen schreiend an in Wanderzügen.

Lerchen steigen schon in lauten Schwärmen,

überall ein erstes Frühlingslärmen.

Lustig flattern, Mädchen, deine Bänder;

kurzes Glück träumt durch die weiten Länder.

Kurzes Glück schwamm mit den Wolkenmassen;

wollt′ es halten, musst′ es schwimmen lassen.

Weitere gute Gedichte des Autors Detlef von Liliencron.

Bekannte poetische Verse namhafter Dichter, die sich der Lyrik verschrieben haben: