Wilhelm Müller

Xenion

An Friedrich Grafen von Kalckreuth.

Meine Muse liebt das Reisen,
Kehret gern bei Freunden ein:
Neue Wirte, neue Weisen,
Und die neuesten sind dein.

In dem grünen Felsentale
Hinter dem Forellenbach
Saß sie jüngst an deinem Mahle,
Unter deinem treuen Dach.

Und der Frühling streute nieder
Seine Gaben in das Gras.
Meine Muse suchte Lieder,
Wenn sie Maienblumen las.

Sieh, der Kranz, den sie gewunden
Von den liebsten, die sie fand,
Dankbar ist er angebunden
An des Wirthes Giebelwand.