Wilhelm Müller

Der Schenke und die Liebe

(Nachlese)

Versetz' ich mein Kleid um süßen Wein,
so schleich' ich bei Nacht aus des Schenken Haus.
Mein Herz versetz' ich um einen Kuß,
und die Liebe wirft mich vor Mittag hinaus.