Gedichte Gedichte

Das Gedicht „Nun hast du mir den ersten Schmerz getan“ stammt aus der Feder von Adelbert von Chamisso.

Nun hast du mir den ersten Schmerz getan,
Der aber traf.
Du schläfst, du harter, unbarmherz’ger Mann,
Der Todesschlaf.

Es blicket die Verlaßne vor sich hin,
Die Welt is leer.
Geliebet hab ich und gelebt, ich bin
Nicht lebend mehr.

Ich zieh mich in mein Innres still zurück,
Der Schleier fällt,
Da hab ich dich und mein verlornes Glück,
Du meine Welt!

Weitere gute Gedichte des Autors Adelbert von Chamisso.

Bekannte poetische Verse namhafter Dichter, die sich der Lyrik verschrieben haben: