Gedichte Gedichte

Eine Liste schöner Gedichte - moderne und auch Klassiker; sowohl lang als auch kurz. Was genau schön ist, liegt wie meistens im Auge des Betrachters. Reimen müssen sich schöne Gedichte nicht unbedingt, wenn durch den Inhalt eine angenehme Atmosphäre vermittelt wird.

Diese wunderschönen Gedichte zu verschiedenen Themen eigenen sich als Inspiration - Reime & Verse aus verschiedenen Kulturen & Epochen.


Brauch' ich schöner Worte Wendung?
Sind sie nötig? Sind sie's hier?
Nein, verständlich ist die Sendung,
Und die Sendung redet dir.

Karl Leberecht Immermann (1796 - 1840) war ein deutscher Schriftsteller, Lyriker und Dramatiker. Quelle: An meinen Bruder Ferdinand; Zueignung im Buch "Gedichte".


sehnsucht

gefrorene kristalle
geliebter erinnerungen
nisten in meinen augenhöhlen.
spiegeln mir dein entferntes gesicht
als einen schatten auf mein herz.

May Ayim (1960 - 1996) war eine deutsche Dichterin, Pädagogin und Aktivistin der afrodeutschen Bewegung.


Übrigens: auf unserem Schwesterprojekt finden sie stimulierende Schöne Zitate — fein säuberlich nach Autoren und Themen sortiert.


Lyrik (von griechisch lyriké; und dies von lýra, Leier) ist die poetische Form, die traditionell intensive Gefühle oder tiefe Reflexion ausdrückt, beides Ideen als Ausdruck der Erfahrung des Selbst. Für die alten Griechen war die Leier ein Musikinstrument, das von Hermes oder Polyhymnia erschaffen und unter anderem von Erato, der griechischen Muse der Poesie, gespielt wurde.
Aristoteles erwähnt in seiner Poetik (ca. 330 v. Chr.) die Lyrik neben Drama, Epos, Tanz und Malerei als weitere Formen der Mimesis (nachahmende Darstellung der Natur). Das Adjektiv "lyrisch" taucht erstmals im 15. Jahrhundert auf und bezieht sich auf die gesungene altgriechische Poesie, die sich damit von der dramatischen oder erzählenden Poesie unterscheidet.