Gedichte Gedichte

Das Gedicht „Wein“ stammt aus der Feder von Justinus Kerner.

Tränen weint die arme Rebe,
und der Lenz bracht doch heran.
Arme, hat der schlimme Winter
dir ein Leid wohl angetan?

Nicht vor Schmerzen, spricht die Rebe,
wein' ich, nein von Lust bewegt,
weil ich fühle, wie die Blüte
sich in meinem Innern regt.

Tränen weinet eine Mutter,
die auch Wonnetränen sind,
die zum ersten Male fühlet
in sich ihrer Liebe Kind.

Weitere gute Gedichte des Autors Justinus Kerner.

Bekannte poetische Verse namhafter Dichter, die sich der Lyrik verschrieben haben: