Angelina Westhagen

Der Schrei

Lindluft umgarnt mich
Am Abend des Sommers
In den letzten Minuten
Der Wachsamkeit

An mein Ohr
Dringt der Ruf des Stieglitz
Und spricht mir
Von der wortlosen Botschaft
Kreatürlichen Glücks

Der Schrei meines Kindes
Führt mich zurück
In die abgedunkelten Räume

Mit besorgter Geste
Trockne ich ein angstvolles Kindergesicht
Das seinen Alptraum
In seine Tränen ergoss

Hellwach bin ich nun selbst
In der Welt der lauten Töne

Der Atem des Kindes ebbt ab
Die Nacht dämmert langsam heran