Gedichte Gedichte

Das Gedicht „Gesang Weylas“ stammt aus der Feder von Eduard Mörike.

Du bist Orplid, mein Land!
Das ferne leuchtet;
Vom Meere dampfet dein besonnter Strand
Den Nebel, so der Götter Wange feuchtet.

Uralte Wasser steigen
Verjüngt um deine Hüften, Kind!
Vor deiner Gottheit beugen
Sich Könige, die deine Wärter sind.

Weitere gute Gedichte des Autors Eduard Mörike.

Bekannte poetische Verse namhafter Dichter, die sich der Lyrik verschrieben haben: