Gedichte Gedichte

Das Gedicht „Aber als hätte die Last der Fruchtgehänge“ stammt aus der Feder von Rainer Maria Rilke.

Aber als hätte die Last der Fruchtgehänge
und der Verfall der Säulen und Bogengänge
und der Abgesang der Gesänge
sie beschwert,
hat die Jungfrau sich in anderen Stunden,
wie von Größerem noch unentbunden,
kommenden Wunden
zugekehrt.

Ihre Hände, die sich lautlos lösten,
liegen leer.
Wehe, sie gebar noch nicht den Größten.
Und die Engel, die nicht trösten,
stehen fremd und furchtbar um sie her.

Weitere gute Gedichte des Autors Rainer Maria Rilke.

Bekannte poetische Verse namhafter Dichter, die sich der Lyrik verschrieben haben: