Gedichte Gedichte

Das Gedicht „Beim Weine“ stammt aus der Feder von Anna Ritter.

Du Jugendkraft, die in mir tobt und schäumt
Und sich den Jahren noch nicht fügen mag,
Du Übermut, der unter Tränen lacht,
Du starke Hoffnung, die den Schlaf bewacht,
Du meines Herzens trotzig heißer Schlag,
Und du, o Sehnsucht, die noch fliegen kann,
Die noch von Rosen und von Kronen träumt -

Ich trink euch zu aus blitzendem Pokal:
Seid mir gesegnet, tausend, tausend Mal!

Weitere gute Gedichte der Autorin Anna Ritter.

Bekannte poetische Verse namhafter Dichter, die sich der Lyrik verschrieben haben: