GedichteGedichte

Das Gedicht „Jähes Erwachen“ stammt aus der Feder von Arno Holz.

Ein Tag … ohne dich ist … kein Tag!

Die
Stunden … kriechen.
Alles … öde … alles
leer!

Noch … nachts,
mitten zwischen zwei Träumen, die mich in deine Arme
wiegen, plötzlich:
Ich
schrecke auf!

Mit
… zitterndem …
Herzen!
Liegst du … jetzt wach?
Sehnst du … dich … nach mir?
Riefst
du … mich ?

Schwarze, schwere, regungslose,
nur
durch das
jagende, fiebernde, pochende
Pulsen meines
Bluts
durchhämmerte
Stille!

……………

Fern … von mir … fern
bist … du,
fern!

Weitere gute Gedichte des Autors Arno Holz.

Bekannte poetische Verse namhafter Dichter, die sich der Lyrik verschrieben haben: