Gedichte Gedichte

Das Gedicht „Zueignung“ stammt aus der Feder von Hermann von Gilm.

Ja, du weißt es, teure Seele,
Dass ich fern von dir mich quäle,
Liebe macht die Herzen krank,
Habe Dank.

Einst hielt ich, der Freiheit Zecher,
Hoch den Amethysten-Becher,
Und du segnetest den Trank,
Habe Dank.

Und beschworst darin die Bösen,
Bis ich, was ich nie gewesen,
heilig, heilig an’s Herz dir sank,
Habe Dank.

Anmerkung: 1882 zeigte Ludwig Thuille, ein Freund von Richard Strauss, diesem einige Gedichte aus dem Gedichtband "Letzte Blätter" von Hermann von Gilm, welcher im Jahre 1864 publiziert wurde, dem Jahr, in dem er starb und Strauss geboren wurde. Das Gedicht hieß ursprünglich "Hab Dank". Der Komponist vertonte dieses Gedicht und 7 weitere.

Weitere gute Gedichte von Hermann von Gilm zu Rosenegg: