Gedichte Gedichte

Das Gedicht „Leise zieht durch mein Gemüt“ stammt aus der Feder von Heinrich Heine.

Leise zieht durch mein Gemüt
Liebliches Geläute.
Klinge, kleines Frühlingslied,
Kling hinaus ins Weite.

Kling hinaus, bis an das Haus,
Wo die Blumen sprießen,
Wenn du eine Rose schaust,
Sag, ich laß sie grüßen.

Weitere gute Gedichte des Autors Heinrich Heine.

Bekannte poetische Verse namhafter Dichter, die sich der Lyrik verschrieben haben: