Wilhelm Müller

Die Reise in's Paradies

(Entnommen: Nachlese)

Laßt unsrer Zeit ein Lied uns singen!
Juchhe! Juchhe!
Sie will in's Paradies uns bringen,
Sie führt uns sicherlich'hinein.
Laßt uns mit ihr rückwärts gehn,
Und nicht wieder vorwärts sehn!
Rückwärts geht's durch Hexenfeuer,
Von dem Raben zu dem Geier,
Rückwärts durch des Teufels Küche,
Durch des Ketzerdampfs Gerüche,
Rückwärts bis zum alten Drachen,
Der den Apfel tät bewachen;
Rückwärts bis in's Paradies
Führt uns unsre Zeit gewiß.

Laßt unsrem Wein ein Lied uns singen!
Juchhe! Juchhe!
Er will in's Paradies uns bringen,
Er führt uns sicherlich hinein.
Flügel setzt er Jedem an,
Wo sie jeder brauchen kann,
An dem Kopfe, an den Zehen,
Und wir schweben nach den Höhen,
Wo die jungen Lerchen singen,
Wo der Sphären Töne klingen;
In der Seligen Gewimmel
Trägt er uns durch sieben Himmel
Bei der Sternenlichter Schein
Grad' in's Paradies hinein.